APplus 6.4

IMS

Bestandteile des ERP-Moduls
IMS:

  • Übersichtliche Prozessdokumentation
  • Risikomanagement
  • Abbildung von Organisationsstrukturen
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)
  • Kennzahlen-System
  • Führungs-Cockpits

APplus IMS

Basiskonzept

IMS bildet die Basis für die geschäftsprozessorientierte Unternehmensführung. Prozesse werden übersichtlich dargestellt. Organisationsstrukturen und Ressourcen klar abgebildet. Ziele und Kennzahlen transparent kommuniziert. Mit IMS steht Ihnen ein leistungsfähiges Werkzeug zur kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Firmenabläufe auf multinationaler Ebene zur Verfügung.

IMS ermöglicht die Umsetzung und freie Gestaltung des Managementsystems nach allen Konzepten von ISO/TQM/EFQM. Der Aufbau ist praxisgerecht und auf das Wesentliche fokussiert. Die webbasierte Lösung ist modular, wobei sich die Module einzeln einsetzen oder nahtlos zu einer integrierten Gesamtlösung verbinden lassen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv, alle benötigten Informationen stehen den Anwendern unmittelbar zur Verfügung.

Die Grundlage für eine unternehmensweit verbesserte Zusammenarbeit und Wissensverwaltung ist umfänglich gegeben.

Standortübergreifende Information

Alle Informationen können standortunabhängig und -übergreifend verwaltet werden. Jeder Firmensitz genießt -in einem definierten Rahmen - die Freiheit, seine Prozesse z.B. durch länderspezifische Kennzahlen und Risiken zu ergänzen. Die gruppenübergreifenden Prozesse werden durch diese länderspezifischen Modifikationen nicht angetastet, Der entscheidende Vorteil von IMS ist die Kontinuität der Transparenz -trotz dierser Freiräume. Zudem sind alle Module mehrsprachig verfügbar, was das Handling massiv erleichtert. Alle Inhalte können in allen gewünschten Sprachen eigenständig und dezentral verwaltet werden.

Dokumenten- und Benutzerverwaltung

Die in IMS eingebettete Dokumentenverwaltung erleichtert die integrative Verwaltung beliebiger Datei- Formate und Systemabläufe. Für das effiziente Management stehen alle Basisfunktionalitäten (Versionierung, Statusverwaltung, Überprüfungszyklen, Berechtigungswesen) zur Verfügung - und die jeweils mehrsprachig.

Prozesse -einfach, übersichtlich und zusammenhängend
Im Zentrum des Integrierten Managementsystems stehen die Geschäftsprozesse. Diese werden hierarchisch abgebildet, von der Prozessübersicht über unterschiedliche Detailierungsebenen bis hin zur einzelnen Tätigkeit.
Strategische Ausrichtung und Gestaltung der Geschäftsprozesse
Standardisierung und Vereinfachung der Prozesse
Durchgängige Navigation von der Prozesslandkarte zur Tätigkeit
Optimale Zusammenarbeit durch gemeinsames Prozessverständnis
Volle Information durch Integration aller Dokumente und Hilfsmittel
Prozessmodellierung nach BPMN
Prozesscockpits mit Kennzahlen und Risiken für das Performance-Management

Kennzahlen -Prozessorientiert und mehrdimensional
Konzentration auf erfolgsrelevante Kriterien
Echtes Führungscockpit dank Verknüpfung mit strategischen Zielsetzungen
Vom einfachen Kennzahlensystem ausbaubar bis zur Balanced Scorecard
Grafische Auswertungen
Schnittstelle zu Datenbanken

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) -nachhaltig umgesetzt

Workflowbasierter Verbesserungsprozess
Frei konfigurierbare Inhalte und Abläufe, wie für Kundenreklamationen, Fehlermeldungen, Verbesserungsvorschläge usw.
Maßnahmenmanagement mit Wirksamkeitsprüfung
Umfassendes Reporting erzielter Resultate

Risikomanagement -integriert die Risiken beherrschen
Risiko- & Compliance-Management
Internes Kontrollsystem integriert
Risikoportfolio mit zeitlichem Verlauf
Maßnahmenverwaltung mit Statusübersicht
Risikocontrolling mittels Risikocockpit
Dokumentationen der Kontrollen

Organisation -strukturiert, transparent und selbsterklärend
Sicherstellung des Abgleichs zwischen Prozessanforderungen und Stellenprofilen
Per Mausklick direkt zur gewünschten Organisationseinheit
Transparenz über das «Wer macht was, wie, wo?

Kompetenzen strukturiert verwalten
Freie grafische Darstellungen

Aktuellste Technologie

IMS basiert auf den modernsten Internet-Technologien. Aufwändige Client-Installationen entfallen – ein Webbrowser und Zugang auf das Intranet oder Internet genügen. Die Anwendung muss nicht mühsam erlernt werden – die Benutzerführung ist selbsterklärend und intuitiv.

IMS, ausgeliefert als vollständige Intranet-Lösung mit integrierter Benutzerverwaltung, kann einfach in bereits bestehende Intranet- oder Content Management-Systemlösungen eingegliedert werden. Für die integrierte Anmeldung genügt das einfache und schnelle Einlesen bestehender Benutzer aus dem ActiveDirectory.

Für eine optimale Performance setzt IMS modernste Internet-Technologien ein, die sich bereits in der Praxis bewährt haben. AJAX und ASP.NET stehen für eine zukunftssichere und stabile Basis für die diversen IMS Web Services. Durch den offenen Standard XSL-FO bietet IMS an einer Vielzahl von Orten die Möglichkeit zur «on the fly»-Generierung von PDF Dateien für den Ausdruck, den Versand oder die Archivierung.

© 2019 UBeCO-GmbH. All Rights Reserved. Powered by UBeCO-GmbH